For the Lastest News Sign up mobilsocial



ARD-Sonntagskrimi: Der Tukur-»Tatort« im Schnellcheck

Ulrich Tukur

ARD-Sonntagskrimi: Der Tukur-»Tatort« im Schnellcheck

Der doppelte Ulli: Tukur mimt diesmal nicht nur den Kommissar, sondern auch das Mordopfer. Der »Tatort« als Sommer-Groteske mit hohem Sehnsuchtsfaktor.

»Tatort« heute mit Ulrich Tukur: »Die Ferien des Monsieur Murot« im Schnellcheck – DER SPIEGEL

Menü öffnenIcon: Menü

Icon: Menü

Menü

Pfeil nach links

»Tatort« heute mit Ulrich Tukur: »Die Ferien des Monsieur Murot« im Schnellcheck

Pfeil nach rechts

Suche öffnenIcon: Suche

spiegel.de durchsuchen …

Suche startenIcon: Suche

EILMELDUNG —
__proto_headline__

spiegel.de durchsuchen …

Suche startenIcon: Suche

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

22.11.2020, 14.44 Uhr

Icon: Link

Icon: vergrößern

Mein Leben als Gebrauchtwagenhändler: Murot (Ulrich Tukur) als Boenfeld mit dessen Frau in der Garage des Eigenheims

Foto: Bettina Müller / HR

Das Szenario:

Urlaub vom Ich. Während ein paar freier Tage im nahegelegenen Taunus begegnet Felix Murot dem Gebrauchtwagenhändler Walter Boenfeld, mit dem er auf den Schock, dass er haargenau so aussieht wie er selbst, erst einmal ein halbes Dutzend Weinflaschen leeren muss. Am nächsten Morgen liegt der neureiche Autohändler mit 2,3 Promille im Blut überfahren am Straßenrand – wird allerdings fälschlich als Murot identifiziert. Der verkaterte Kommissar schlüpft ins Hawaiihemd des anderen und legt sich dessen Goldkettchen an, um den Täter aufzuspüren.

Der Clou:

Der doppelte Ulli: In Gegenschnitten vom feingeistigen Schluckspecht Murot zum materialistischen Säufer Boenfeld zieht Tukur während des epischen Absturzes am Anfang alle humorigen Register des Doppelgänger-Stoffs – um seinen Murot im fremden Leben eigene Sehnsüchte erkennen zu lassen. Gleichzeitig wird unverblümt bei Jacques Tatis Klassiker »Die Ferien des Monsieur Hulot« geklaut.

Icon: vergrößern

Murot auf seiner eigenen Beerdigung: Während er sich von der Kollegin Wächter ausschimpfen lässt, zieht im Hintergrund die Trauergemeinde vorbei.

Foto: Bettina Müller / HR

Das Bild:

Murot undercover auf seiner eigenen Beerdigung. Ein Trauerzug schreitet vorbei und begleitet den Sarg, in dem die Leiche seines Doppelgängers liegt. Murot schaut aus dem Versteck auf den kläglichen Haufen Beerdigungsgäste und bemerkt pikiert: »Viele sind ja nicht gerade gekommen.«

Der Dialog:

Die Kollegin Magda Wächter (Barbara Philipp) muss in der Gerichtsmedizin die Leiche des vermeintlichen Murot identifizieren.

Wächter: »Mir kommt er so fremd vor.«

Gerichtsmediziner: »Die sind immer so postmortal. Die Muskulatur schlafft ab und entspannt sich. Sogar die Falten. Der Tod macht uns alle wieder zu Kindern.«

Mehr zum Thema

Der Song:

»Griechischer Wein« . Läuft während der Grillparty bei den Nachbarn, so feiert die High Society im Taunus. Mittendrin: Murot als falscher Gebrauchtwagenhändler, der auf dem Tennisplatz sonderbar staksige Angaben macht – eine Hommage an das Match in Tatis Bewegungsgroteske, die hier auch: Der Score am Anfang ist großzügig aus Tatis Film übernommen.

Die Bewertung:

9 von 10 Punkten. Ich ist ein anderer: Tukur swingt und trinkt sich in Topform durch eine weitere metaphysische Kriminalkomödie.

Die Zugabe:

Wenn Ihnen nach dieser Doppelgängergeschichte nach noch mehr groteskem Krimi-Spaß ist, dann schauen Sie einfach in der ARD-Mediathek weiter.

»Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot«, Sonntag, 20.15 Uhr, Das Erste

Icon: Der Spiegel

Foto: Hendrik Heiden/ Hendrik Heiden/ BR

Fotostrecke

Fotostrecke: Alle “Tatort”-Teams im Überblick

Icon: Galerie

19 Bilder

Diskutieren Sie mit
Pfeil nach rechts

Pfeil nach rechts

Verwandte Artikel

Pfeil nach links

Pfeil nach rechts

Serviceangebote von SPIEGEL-Partnern

Gutscheine

Anzeige

Auto

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Job

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Finanzen

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Freizeit

Pfeil nach oben

Pfeil nach unten

Alle Magazine des SPIEGEL

Pfeil nach links

Pfeil nach rechts

SPIEGEL Gruppe

SPIEGEL+-Zugang wird gerade auf einem anderen Gerät genutzt

SPIEGEL+ kann nur auf einem Gerät zur selben Zeit genutzt werden.

Hier weiterlesen

Pfeil nach rechts

Klicken Sie auf den Button, spielen wir den Hinweis auf dem anderen Gerät aus und Sie können SPIEGEL+ weiter nutzen.

Icon: schließen

Mein Leben als Gebrauchtwagenhändler: Murot (Ulrich Tukur) als Boenfeld mit dessen Frau in der Garage des Eigenheims

Foto: Bettina Müller / HR

Icon: schließen

Murot auf seiner eigenen Beerdigung: Während er sich von der Kollegin Wächter ausschimpfen lässt, zieht im Hintergrund die Trauergemeinde vorbei.

Foto: Bettina Müller / HR

Pfeil nach links

Zurück zum Artikel

Teilen

Icon: teilen

Icon: Link

Link kopieren

19 Bilder
Fotostrecke: Alle “Tatort”-Teams im Überblick

Icon: vergrößern

1 / 19

Die ewigen Junggesellen: Seit weit mehr als einem Vierteljahrhundert sind die beiden älteren Jungs jetzt schon im Einsatz – und immer noch gut für einen Skandal. Unvergessen eine der jüngeren Episoden, in der Kommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec, M.) und Kollege Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) im Münchner Porno-Milieu ermittelten. Aber auch der melancholische Surfer-Krimi mit Portugal-Impressionen und das brutal genaue Sittengemälde aus der Münchner Vorstadt vor der Sommerpause waren Vorzeigewerke für den ARD-Sonntagskrimi.

Foto: Hendrik Heiden/ Hendrik Heiden/ BR

2 / 19

Murot in HessenKeine Angst vor dem Pianisten! Ob am Klavier, an der Kettensäge oder am Maschinengewehr – Ulrich Tukur als Kommissar Murot ist fast immer eine Sensation. Fast immer: Die Nummer mit den Gauklern in der Zirkus-Folge “Schwindelfrei” von 2013 war wirklich übel, dafür war die Tarantino-meets-Truffault-Folge “Im Schmerz geboren” 2014 ein absolutes Meisterwerk und die Murmeltier-Folge der von den SPIEGEL-ONLINE-Lesern am meisten geliebte “Tatort” der letzten Saison.

Foto: HR/ Bettina Müller

Icon: vergrößern

3 / 19

Lannert und Bootz in Stuttgart

Richy Müller als Thorsten Lannert und Felix Klare als Sebastian Bootz sind prima Kerle. Der eine mit tragischer Undercover-Ermittler-Vergangenheit, der andere als ehrenhaft gescheiterter Ehemann. Seit 2008 sind sie im Einsatz, am Anfang wurden die Fälle noch arg routiniert runtergespült. Doch die jüngsten Stuttgart-Episoden behandelten auf ästhetisch höchstem Niveau Aufregerthemen wie Stuttgart 21, unaufgearbeitete RAF-Geschichte sowie Pflegenotstand. Und der Sniper-Krimi (siehe Bild) bot zuletzt großes Thriller-Kino.

Foto:

Benoît Linder/ SWR

4 / 19

Berg und Tobler im SchwarzwaldEva Löbau als Franziska Tobler und Hans-Jochen Wagner als Friedemann Berg benötigen keine Dialogfanfaren oder exotische Rollenbiografien. Sie verwerten, was dieser witterungsintensive Krimi-Schwarzwald hergibt. Ein Heimatkrimi, in dem alles lokal produziert wird: Obst, Schnaps, der Tod. Mit den letzten, exzeptionellen Folgen bewies das Revier in Deutschlands äußerstem Südwesten aber auch eine extreme Risikobereitschaft und zeigte jeweils einen Fall aus der Perspektive eines Schizophrenen, eines Sexualstraftäters und einer Prostituierten.

Foto: SWR/Benoit Linder

5 / 19

Gorniak, Winkler und Schnabel in DresdenLustig ging es los, unentschieden ging es weiter, düster ist es geworden. Alwara Höfels, Karin Hanczewski und Martin Brambach hatten in den ersten Folgen sehr zu kämpfen mit dem unausgegorenen Konzept des MDR. Höfels zog inzwischen die Konsequenzen und verabschiedete sich. Nun hat Cornelia Göschel als Kommissarin Winkler übernommen. Der Dresden-“Tatort” will nun ein harter, zeitgemäßer Cop-Krimi sein.

Foto: MDR/ Wiedemann&Berg/ Daniela Incoronato

6 / 19

Boerne und Thiel in MünsterDer Prof und der Proll: Seit 2002 ermitteln Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne und Axel Prahl als Frank Thiel zwischen Keksdynastien, Kartoffelkönigen und Spargelkaisern. Der eine Snob und eng verbandelt mit der Münsteraner Honoratiorenschaft, der andere St.-Pauli-Fan und Outsider. Eine Kombination, mit der anfangs gekonnt grotesker Humor in den “Tatort” geschmuggelt wurde, der erschöpfte sich in den letzten Jahren aber in Gag-Kanonaden. 2019 gab es gleich drei Fälle – alle waren Quotenhits.

Foto: WDR/ Martin Valentin Menke

Icon: vergrößern

7 / 19

Schürk und Hölzer in Saarbrücken

Die neue Düsternis: Nachdem Devid Striesow als Kommissar Stellbrink eher glücklos versuchte, gute Laune im Saarland zu verbreiten, ist der Relaunch zum April 2020 im guten Sinne spaßbefreit geraten: Daniel Sträßer (l.) als Adam Schürk und Vladimir Burlakov als Leo Hölzer sind so geheimnisvolle wie grimmige Ermittler. Ihr erster Auftritt war stark und stimmig, der zweite ist noch in Arbeit. Nur an den im Saar-“Tatort” stets fragwürdigen Frauenbildern sollte unbedingt noch geschraubt werden.

Foto: Manuela Meyer/ SR

8 / 19

Borowski und Sahin in KielDer Weltenwandler: Als Klaus Borowski ist Axel Milberg am besten, wenn er in Parallelkosmen von Psychopathen hinabsteigt – vielleicht weil Borowski selber nah am Wahnsinn gebaut ist. Seit 2003 dabei, stand er bis 2009 sinnigerweise unter der Beobachtung einer Polizeipsychologin. Doch die Frauen kommen und gehen im Borowski-“Tatort”. Nach Maren Eggert und Sibel Kekilli hat nun die hoch gehandelte türkischstämmige Schauspielerin Almila Bagriacik (“4 Blocks”) die Rolle des weiblichen Sidekick übernommen.

Foto: NDR/ Christine Schroeder

9 / 19

Tschiller in HamburgThe Last Action Hero: Der zu Extra-Konditionen engagierte Megastar Til Schweiger brachte der Krimireihe keine Megaquoten als Kommissar Tschiller. Auch nicht durch Panzerfaust- und Helene-Fischer-Einsatz. Nach an der Publikumsfront gescheiterten Action-Blockbuster-Versuchen zeigte die sechste Folge den Haudrauf dann als gebrochene Figur. Mal sehen, wie es weitergeht. Nach der begonnen Therapie des letzten deutschen Action-Cops darf er jetzt gerne wieder zur Schusswaffe greifen.

Foto: Warner Bros.

10 / 19

Dorn und Lessing in WeimarIst das noch ein Krimi? Nora Tschirner als Kommissarin Dorn und Christian Ulmen als Kollege Lessing lassen mit lässiger Eleganz die üblichen “Tatort”-Ermittlerstanzen ins Leere laufen – und das ausgerechnet im Einflussgebiet des MDR, wo man sich früher schwertat mit Humor und Subversion. Nach der anfänglich schleppenden Programmierung als Event-“Tatort” ermitteln Dorn und Lessing nun zweimal im Jahr.

Foto: MDR/ Anke Neugebau

11 / 19

Falke in NorddeutschlandFür immer Punk: Wotan Wilke Möhring als Kommissar Falke hört Punk und trägt zum Schlafen wie zum Ermitteln ein fadenscheiniges Ramones-Shirt. Erst war er in Hamburg unterwegs, dann musste er Til Schweiger die Stadt überlassen und zog ins norddeutsche Umland ab, jetzt darf er wieder in Hamburg ermitteln. In der Rolle der Co-Ermittlerin agiert Franziska Weisz als Julia Grosz. Zwei Folgen im Jahr.

Foto: NDR/ Marion von der Mehden

12 / 19

Faber und Bönisch in DortmundDie Kranken: Jörg Hartmann schluckt als Peter Faber reichlich Pillen und schlägt Toiletten kaputt. Anna Schudt als Kollegin Martina Bönisch steigt mehr zum Frustabbau als zum Lustgewinn mit Callboys und Staubsaugervertretern ins Bett. Eines der wenigen TV-Reviere mit stringenter Figurenentwicklung. Die Elite des deutschen Fernsehkrimis. Bei den jungen Sidekicks herrscht allerdings ein gewisses Kommen und Gehen. Noch diese Jahr wir Aylin Tezel den Krimi verlassen, als Nacholgerin wird im nächsten Jahr Stefanie Reinsperger zu sehen sein.

Foto: ARD

13 / 19

Brix und Janneke in FrankfurtWie sind die denn drauf? So ausgeglichen wie Paul Brix (Wolfram Koch, l.) und Anna Janneke (Margarita Broich, r.) geht sonst niemand in Fernsehkrimideutschland zur Arbeit. Gute Laune als Alleinstellungsmerkmal, ein interessanter Dreh. Statt Reibung die geballte Aufmerksamkeit für den jeweiligen Fall. Brix war früher bei der Sitte, Janneke hat zuvor als Psychologin gearbeitet: Eine gute Ergänzung, um in die harten, kranken und doch oft auch heiter verdrehten Fälle des hessischen “Tatorts” hinabzusteigen. Hier wird gerne experimentiert, unvergessen der Geisterhaus-Horror, der für heftige Debatten innerhalb der ARD sorgte. Zwei Folgen im Jahr.

Foto: ARD/ Bettina Müller

14 / 19

Rubin und Karow in BerlinEr ein Schwein, sie eine Schlampe: Im Gegensatz zu den einstigen sonnigen Haupstadt-Cops Ritter und Stark sind “Tatort”-Nachfolger Mark Waschke als Robert Karow und Meret Becker als Nina Rubin mit extrem schwarzem Strich gezeichnet. Während Karow in der ersten Episode krumme Geschäfte mit der Drogenmafia laufen hat, vergnügt sich Rubin bei SM-Spielchen in den Hinterhöfen von Kreuzberger Hipster-Bars. Neben krassen Charakterzeichnungen gibt es im radikal modernisierten Berliner “Tatort” vor allem stimmige Hauptstadtimpressionen. Zwei Folgen pro Jahr. Meret Becker wird die Reihe bald verlassen, ihre Nachfolgerin wird Corinna Harfouch.

Foto: ARD

15 / 19

Lindholm in Hannover und GöttingenDie Frau von heute: Seit 2002 ist Maria Furtwängler in der Rolle der Charlotte Lindholm in Niedersachsen unterwegs und wurde in den letzten Jahren zum Inbegriff der modernen weiblichen Ermittlerin. WG-erfahren, hochschwanger während brisanter Ermittlungen, später brachte sie Kind und Karriere gut zusammen. Lindholm ist die personifizierte Selbstoptimierung, im Herzen konservativ, aber offen für Experimente. Inzwischen steht Lindholm die von Florence Kasumba gespielte Kommissarin Anaïs Schmitz zu Seite.

Foto: ARD

16 / 19

Voss und Ringelhahn in FrankenDie Fremden: Felix Voss ist ein verirrtes und verschlossenes Nordlicht mit Vorliebe für Techno-Exzesse, Paula Ringelhahn machte noch zu Mauerzeiten aus dem Osten rüber, weil sie an Freiheit und Demokratie glaubte. Jetzt ermitteln die beiden Kommissare, die überhaupt nicht zueinanderpassen, in einer Gegend, in der sie zudem noch deplatziert wirken. Eine reizvolle Grundsituation. Einmal jährlich gehen Fabian Hinrichs und Dagmar Manzel als ungleiches Paar im Hinterland von Unter-, Mittel- und Oberfranken auftreten. Hinrichs hatte zuvor schon in einer BR-Episode als Ermittler-Kauz Gisbert für Furore und verliebtes Publikum gesorgt.

Foto: BR

17 / 19

Eisner und Fellner in WienDer doppelte Espresso: Seit 1999 ermittelt Harald Krassnitzer als Major Moritz Eisner mürrisch, praktisch, gut. An die 5000 Tassen Mokka und andere starke koffeinhaltige Getränke hat er seitdem in sich hineingeschüttet. Seit 2011 wird er von Adele Neuhauser als Bibi Fellner unterstützt, einer (meistens) trockenen Alkoholikerin mit Hang zur Halbwelt am Prater. Wien, düster und kalt wie ein kleiner abgestandener Schwarzer. 2014 gab es den Grimme-Preis.

Foto: ARD

18 / 19

Ballauf und Schenk in KölnDas Ehepaar: Klaus J. Behrendt als Max Ballauf und Dietmar Bär als Freddy Schenk standen lange für den guten alten Soziokrimi – kein Thema, das von den beiden nicht warmherzig wegermittelt und wegerklärt wurde. Schenk hat zu Hause eine Frau, die man noch nie gesehen hat. Aber mal ehrlich: Was kann die schon gegen seine große Liebe Ballauf ausrichten? Seit 1997 dabei, drei bis vier Fälle im Jahr. Nachdem Anfang 2014 Assistentin Franziska grausam aus dem TV-Revier gemordet wurde, geht es bei den Kölnern düsterer und unversöhnlicher zu. Steht den beiden “Tatort”-Oldies eigentlich ganz gut.

Foto: ARD

19 / 19

Odenthal in LudwigshafenDie Experimentiermaschine: Hier gab es die schönsten amourösen Eskapaden und die verwegensten Storys – samt Ausflug ins All. Ulrike Folkerts als Lena Odenthal ist seit 1989 im Einsatz, Andreas Hoppe als Mario Kopper stieß 1996 dazu. Aber hat den “Tatort” 2017 wieder verlassen. Zurzeit stellt der SWR mit dem TV-Revier allerhand Versuche an, die beiden Impro-Folgen blieben aber weit hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem: Bitte weiter experimentieren!

Foto: ARD

Icon: schließen

Icon: schließen

Die ewigen Junggesellen: Seit weit mehr als einem Vierteljahrhundert sind die beiden älteren Jungs jetzt schon im Einsatz – und immer noch gut für einen Skandal. Unvergessen eine der jüngeren Episoden, in der Kommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec, M.) und Kollege Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) im Münchner Porno-Milieu ermittelten. Aber auch der melancholische Surfer-Krimi mit Portugal-Impressionen und das brutal genaue Sittengemälde aus der Münchner Vorstadt vor der Sommerpause waren Vorzeigewerke für den ARD-Sonntagskrimi.

Foto: Hendrik Heiden/ Hendrik Heiden/ BR

Icon: schließen

Lannert und Bootz in Stuttgart

Richy Müller als Thorsten Lannert und Felix Klare als Sebastian Bootz sind prima Kerle. Der eine mit tragischer Undercover-Ermittler-Vergangenheit, der andere als ehrenhaft gescheiterter Ehemann. Seit 2008 sind sie im Einsatz, am Anfang wurden die Fälle noch arg routiniert runtergespült. Doch die jüngsten Stuttgart-Episoden behandelten auf ästhetisch höchstem Niveau Aufregerthemen wie Stuttgart 21, unaufgearbeitete RAF-Geschichte sowie Pflegenotstand. Und der Sniper-Krimi (siehe Bild) bot zuletzt großes Thriller-Kino.

Foto:

Benoît Linder/ SWR

Icon: schließen

Schürk und Hölzer in Saarbrücken

Die neue Düsternis: Nachdem Devid Striesow als Kommissar Stellbrink eher glücklos versuchte, gute Laune im Saarland zu verbreiten, ist der Relaunch zum April 2020 im guten Sinne spaßbefreit geraten: Daniel Sträßer (l.) als Adam Schürk und Vladimir Burlakov als Leo Hölzer sind so geheimnisvolle wie grimmige Ermittler. Ihr erster Auftritt war stark und stimmig, der zweite ist noch in Arbeit. Nur an den im Saar-“Tatort” stets fragwürdigen Frauenbildern sollte unbedingt noch geschraubt werden.

Foto: Manuela Meyer/ SR

Teilen Sie Ihre Meinung mit

Icon: schließen

Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit

Join mobilsocial social network mobilsocial This article source is DER SPIEGEL Article is ARD-Sonntagskrimi: Der Tukur-»Tatort« im Schnellcheck



USA latest News | Canada latest News | Australia latest News

Social Network

accident attorney miami